Integrative Erlebnispädagogik

Das Hasenbergl galt lange als größter sozialer Brennpunkt Münchens. Ein (A-)Sozial-Wohnungs Ghetto mit mangelnder Infrastruktur, daneben ein Asylbewerberheim, grau und trist wie ein Gefangenenlager. Kein Wunder, dass sich die Kinder und Jugendlichen in ihrer *vermeintlichen* Chancenlosigkeit untereinander aufgrund angeblicher Schwächen niedermachten. Diese ungesunden hierarchischen Machtkämpfe durchbrachen wir gemeinsam mit dem KJR mittels erlebnispädagogischer Aktionen. Von besonderem Erfolg gekrönt waren dabei Breakdance Projekte, in denen die jungen Menschen unterschiedlichster Herkunft sich gegenseitig kreative Tanzbewegungen sowie Ausdauersport beibrachten - und darüber hinaus soziale Werte, wie z.B. Respekt vor individuellen Besonderheiten, die durchaus auch eine gemeinsame Stärke darstellen können.

So kam es u.a. zu einem Auftritt der ABIX Breaker auf der BUGA in München. Elf Kinder und Jugendliche aus sieben verschiedenen Nationen im Alter von 6 bis 16 Jahren bewiesen, dass man gemeinsam mehr erreicht. Aus Feinden wurden Freunde:

 

Pressebericht der Münchner Tageszeitung über das integrative ABIX Breakdance Projekt im Hasenbergl.

 

 

Abenteuer Reisen

Die verrückteste Alpenüberquerung seit Hannibals Elefanten Feldzug:

2300 KM und zigtausend Höhenmeter nur mit Muskelkraft. Film folgt.

 

Mehr über die Fahrrad Wohnwagen Tour von München nach Sizilien.

 

 

Weitere Presseberichte folgen in Kürze. - Vor unserer Filmpräsentation werden unsere Seiten gerade neu aufgebaut. - Im Zuge unserer Europa-Reise mit original sizilianischen Karren stehen zudem neue Presseberichte an. - Aufgrund des grossen Interesses suchen wir PR MitarbeiterInnen im Ehrenamt.

 

 

 

 

Soziales Netzwerk im Internet. Immer Aktuell, immer in Aktion.

___________________________________________

 

Noch etwas zur Zukunft unseres Planeten:

Mit der Kraft der Sonne frei & sauber leben.

 

Scientific American ist ein wissenschaftliches Magazin, das älteste und angesehenste Amerikas. Zahlreiche bekannte Wissenschaftler wie etwa Albert Einstein schrieben darin ihre Artikel in den letzten 168 Jahren. In folgendem Beitrag geht es um die Chance mit Wind, Wasser und Sonnenenergie die ganze Welt zu versorgen.