Unsere Fähigkeiten sind (beinahe) grenzenlos. Die innere Einstellung macht es möglich.

 

200 Kilogramm nur mit Muskelkraft über Alpen und Apennin ziehen, über 2300 Kilometer ...

"Das ist verrückt!" dachten alle. - Sie hatten Recht. - "Das ist unmöglich!" riefen viele.

Einer glaubte an den Erfolg und zog es durch.

Fünf Wochen lebte er auf der Straße. Die meiste Zeit auf dem Sattel. Er kochte mit Holz am Straßenrand

und schlief in seinem Planwagen. Ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis, ein einmaliges Abenteuer!

Hier und jetzt möchten wir dich teilhaben lassen. - Zuerst mit einigen Bildern, ein Film folgt.

 

Tower of Pisa

Nach 1000 Kilometer vor dem schiefen Turm von Pisa. Hier trafen Christian & Phönix zwei Wegefährten.

Ein junger Schweizer hatte zur gleichen Zeit 1000 Kilometer hinter sich, auch mit dem Rad & Hund & Anhänger!

Ein unglaublicher Zufall. Eigentlich wollte der Schweizer nur nach Rom, doch er fuhr noch viel weiter...

 

Rome at the collosseum.

Das Kolosseum war natürlich ein weiterer Höhepunkt der Reise. Noch spannender war der Verkehr in Rom.

Mit dem Fahrrad durch die Hauptstadt Italiens ist ein Abenteuer für sich! Gut das wir nicht so leicht zu übersehen waren.

 

Sunset in the sea

Weiter ging es dem Meer entlang bis zur Überfahrt vom Festland auf die Insel. ...Immer auf Achse...

 

Sicily - Road

Bald Meer. :-)

 

Ein TV-Team wollte die Reise begleiten, 3 Tage vor Aufbruch machte der Produzent einen Rückzieher. - "Das ziehen die nicht durch." Er irrte. Wir organisierten noch eine Profi-Kamera zusätzlich zur GoPro und stellten in Bayern & Österreich ein eigenes Team auf das streckenweise mit Motorrad die Tour begleitete. Anschließend wechselten Christian und Dominik (der Schweizer Radler) sich mit der Kamera ab. Nach 5 Wochen + 2300 Kilometern hatten wir 120 Stunden HD Film-Material. Viel zu viel des Guten. Es galt & gilt mindestens 100 Stunden weg zu schneiden. Nur die Tourteilnehmer selbst können diesen Vorschnitt übernehmen, da sie die den "Film" live erlebten. Das Notebook welches sie hatten war allerdings nicht einmal HD-Film abspielfähig. ...Das uns verbliebende Materialgeld steckten wir in die Sanierung unserer Gebäude auf dem Abenteuerberg. Der Film musste warten...

2014 endlich sponserte uns LENOVO zwei Thinkpads. In den Wintern sind wir an den längeren Abenden am Filmschnitt. Die Fahrrad-Wohnwagen-Reise schon einmal auf 20 Stunden herunter. Kollegen übernehmen den weiteren Feinschliff.

Derweil entstanden weitere 300 Stunden Filmmaterial vom Abenteuerleben auf der Insel.

Wir freuen uns auf Verstärkung des Film Teams. Zukünftig zeigen wir kleinere Clips auf unserem Youtube Kanal. Außerdem eine Eco Adventure Serie (voraussichtlich je 15 Minuten pro Woche der Fahrrad-Wohnwagen Tour, sowie pro Monat des Abenteuerlebens alla Robinson Crusoe auf der Insel) auf unserem Eco Server, den der leistungsstarke und zudem umweltfreundliche Hoster Profihost uns freundlicher Weise zur freien Verfügung stellte. TV-Firmen fragten derweil auch wieder an. Dabei wollen wir Qualität mit Sicherheit garantieren können. Auf ein billiges Dschungelcamp mit pseudo-lustigen Moderatoren verzichten wir lieber. 

Qualität vor Quantität. Schritt für Schritt geht es sowohl auf dem Abenteuerberg selbst, unseren Eco Adventure Tours, als auch dem virtuellen Film-Abenteuer voran. Der Weg ist das Ziel. :-)

Und wer auf welchem Weg auch immer mitmachen möchte meldet sich einfach via Mail / Telefon.

Soziales Netzwerk im Internet. Immer Aktuell, immer in Aktion.

___________________________________________

 

Noch etwas zur Zukunft unseres Planeten:

Mit der Kraft der Sonne frei & sauber leben.

 

Scientific American ist ein wissenschaftliches Magazin, das älteste und angesehenste Amerikas. Zahlreiche bekannte Wissenschaftler wie etwa Albert Einstein schrieben darin ihre Artikel in den letzten 168 Jahren. In folgendem Beitrag geht es um die Chance mit Wind, Wasser und Sonnenenergie die ganze Welt zu versorgen.